Skip to main content

Überflutungsmanagement – so geht´s

| Wasser | Umweltconsulting

Schnelle und praxistaugliche Verbesserungen für die lokale Situation...

Die immer häufiger auftretenden lokalen Sturzfluten auf Grund von Starkregenereignissen setzen sich zunehmend in der öffentlichen Wahrnehmung fest. Bilder von schwer geschädigten Ortslagen mit Schlammlawinen, die Autos und Bäume mit sich reißen, gehören zunehmend zum Nachrichtenalltag. Regelmäßige lokale Überflutungen mit beträchtlichen Schäden für Mensch und Umwelt zehren am Durchhaltevermögen der Bevölkerung. Die Antwort der Entwässerungsnetzbetreiber, dass Kanalnetze hierfür keine Lösung sein können, ist zwar korrekt, aber beendet die Diskussionen nicht. Deshalb stellen sich zunehmend Abwasserbetriebe der Aufgabe, jenseits vom Überstau auch die Überflutungssituation zu managen und in den Griff zu bekommen.

Kenne deinen Feind

Bei lokalen Sturzfluten sind die Abflussvorgänge im Kanalnetz nicht mehr entscheidend, so dass für eine ganzheitliche Analyse der Situation weitere Informationen hinzugezogen werden müssen. Digitale Geländemodelle, die u.a. für Nordrhein-Westfalen flächendeckend verfügbar sind, liefern in vielen Fällen bereits eine ausreichende Datengrundlage für die Ermittlung von Fließwegen, Senken und Konzentrationslinien. Damit erarbeiten die KISTERS Ingenieure Karten, die den Abwasserbetrieben bei der Identifizierung von kritischen Stellen helfen, insbesondere im Hinblick auf ihre sensiblen Infrastrukturen.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Erstellung der ingenieurtechnischen Analysen für Ihren Betrieb. [Kontakt]

Von der Analyse zur praxistauglichen Lösung

Obwohl die Ergebnisse von Überflutungskarten auf den ersten Blick erschreckend sein können, ist oft eine signifikante Verbesserung der lokalen Situation auf einfache Art und Weise möglich. Bereits kleine Maßnahmen wie die Umgestaltung von Hoch- und Flachborden oder die Ausweisung von Notwasserwegen können eine deutliche Entlastung für konkret gefährdete Grundstücke bringen. Wenn diese lokalen Einzelmaßnahmen gemeinsam wirken und so ein Notentwässerungssystem entsteht, verlieren viele Starkregen ihren statistischen Schrecken in den Überflutungskarten und in der Realität sind Bevölkerung und Infrastrukturen besser geschützt. Darüber hinaus dienen die Analysen und Karten als solide Grundlage für die Beratung von Bauträgern und Investoren.

Zu einer umfassenden Lösung zum Schutz vor Überflutungen gehören neben der ingenieurtechnischen Analyse und der Durchführung von lokalen Maßnahmen auch die frühzeitige belastbare Vorhersage von Starkregen und die rechtzeitige Information der Bevölkerung. Damit entsteht ein möglichst großes Zeitfenster für die Einleitung von zielgenauen Maßnahmen. Die KISTERS Cloud-Software HydroMaster eignet sich optimal, um Niederschlagsereignisse vorherzusagen und zu analysieren – und zwar punktgenau, exakt für Ihre Hotspots und Interessensgebiete. Dank der Integration von Radardaten und Abflussmodellen erkennen Sie in HydroMaster nicht nur WAS auf Sie zukommt, sondern auch WO und WANN genau.

[Weitere Informationen zu HydroMaster]

Foto Ansprechpartner Umweltconsulting

Umweltconsulting Aachen

Kontakt